ADAC triathlonclub main-kinzig

Abteilung des ADAC sportclub gelnhausen e.v.


Hinterlasse einen Kommentar

Celticman 2016

Swim & Run sowie Sprinttriathlon – beides mussten die Damen des ADAC Triathlonclubs am Wochenende in Nordhessen bestreiten. Dazu muss gesagt werden, dass Maria Rivas, Heike Eger und Ramona Walz aufgrund von Verletzung und Krankheit weiterer Teammitglieder nur zu Dritt an den Start gingen. Vier Damen werden für jeden Ligawettkampf normalerweise eingeplant. Davon müssen drei das Ziel erreichen, um in der Liga gewertet zu werden.
Die 1. und 2. Hessenliga der Herren und Damen startete ab 10:30 Uhr mit 400m Swim und 2500m Run in einem schnellen Tempo in und um die Stockelache bei Borken. Dieser erste Wettkampf verlief für die ADAC-Damen nicht so optimal wie der ab 13 Uhr folgende Sprinttriathlon. Nach dem Sprintriathlon erfuhren sie, dass sie sich von Platz 10 nach dem Swim & Run Platz 8 erkämpft hatten. Scheinbar konnten die Damen besser auf dem Rad punkten. Außerdem konnten Heike Eger und Maria Rivas noch einige Konkurrentinnen während des zielführenden 5 km Laufs einholen. Heike Eger zeigte im Sprinttriathlon ihre Laufstärke, die sie während des Swim&Runs aufgrund von Magenbeschwerden noch nicht ausspielen konnte.
Nach der Auszählung der Punkte beider Wettkämpfe musste sich der ADAC leider doch mit Gesamtplatz 10 zufrieden geben.
2016_Celticman

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Saisonabschluss der ADAC Triathleten in Alzenau

Am Sonntag, 13.09.2015 starteten 6 Athleten/innen des ADAC Triathlonclub Main-Kinzig zur 19. Auflage des Alzenau Triathlon.

Bei Wassertemperaturen unter 20 Grad wurden 550m im Meerhofsee zurückgelegt, ehe es auf die 19,8km lange Radstrecke rund um Alzenau, Wasserlos und Kahl ging. Ein besonderes Erlebnis war der Zieleinlauf im Stadion, nachdem die Athleten 5km im Unterwald von Alzenau zurückgelegt hatten.

Unter dem freudigen Empfang der mit dem Rad angereisten Teamkollegen Oliver Fink, Falko Linke und Torsten Röll traf Michael Rademacher nach sagenhaften 1:05h im Ziel ein und konnte damit Platz 4 seiner Altersklasse belegen.

Gefolgt von Ramona Walz (1:19h), Heike Eger (1:22h), Miriam Müller (1:24h), Michael Keim (1:29h) und Gabi Lustig (1:31h).
2015_Alzenau


Hinterlasse einen Kommentar

ADAC Triathlonclub: Woogsprint in Darmstadt – Auftakt 2. Hessenliga Damen

Am Sonntag startete der Sprint mit einem Startsprung ins kühle Nass, um 750 m im Freiwasser zu bewältigen. Maja Wiemann, die ihren ersten Triathlon bestritt, verlies das Wasser über die Brücke in die Wechselzone als eine der ersten Schwimmerinnen. Als nächste Teamkollegin folgte Ramona Walz, darauf Steffi Kraus, dicht gefolgt von Miriam Müller. Die ADAC-Damen wechselten locker auf die 20 Radkilometer, die auch jede von ihnen in einer Zeit von 38 bis 42 Minuten zurück legte. Schließlich folgte der etwas kräftezehrende Wechsel auf die 5 km Laufstrecke. Laufen ist nicht die beste Disziplin der 4 Starterinnen. Andere Teamkolleginnen wie Ramona Kraft und Kristina Mank hätten in dieser dritten Disziplin besser Punkten können. Trotzdem kamen alle 4 Damen erfolgreich ins Ziel. Ihre Zeiten inklusive Wechsel waren: Steffi Kraus 1:37:18, Miriam Müller 1:33:39, Ramona Walz 1:23:30, Maja Wiemann 1:24:15. Besonders hervorzuheben ist außerdem der motivierende Support einiger Vereinskollegen und einer weiteren Teamkollegin, Heike Eger, die sich mit dem Rennrad auf den Weg nach Darmstadt machten, um gemeinsam mit den Starterinnen den Auftakt der 2. Hessischen Damenliga zu feiern. Leider konnte eine weitere Teamkollegin, Sonja Ludwig, aufgrund einer Verletzung nicht anwesend sein. Nach diesem für die Damen erfolgreichen Auftakt blicken alle erwartungsvoll auf das nächste Rennen der Liga in zwei Wochen in Bruchköbel auf der Olympischen Distanz.

2015_Darmstadt_Frauen (1)
Der Sprung ins kühle Nass vor den 750 Meter schwimmen.

2015_Darmstadt_Frauen (2)
Die Fans zum Anfeuern.

2015_Darmstadt_Frauen (17)

Damenmannschaft des Vereins glücklich im Ziel.


Hinterlasse einen Kommentar

Ries – Brüder holen Doppelsieg beim 4. Charity Triathlon in Büdingen

Zum 4. Mal fand am vergangenen Wochenende der Charity Triathlon in Büdingen statt. Mit über 200 Teilnehmern und vielen Zuschauern war die Veranstaltung gut besucht. Um neun Uhr fiel der erste Startschuss der Schüler und Jugend (350m Schwimmen/10km Radfahren/2,5km Laufen), im Anschluss der Startschuss für die Teilnehmer der Olympischen Distanz (1050m Schwimmen/38km Radfahren/10km Laufen), danach starteten die Teilnehmer der Power Distanz (750m Schwimmen/29km Radfahren/7,5km Laufen) und zu guter Letzt die Starter der Sprint Distanz (550m Schwimmen/20km Radfahren/5km Laufen).
In der Jugend konnte sich Niklas Ries (Jahrgang 2000), vom ADAC Sportclub Main- Kinzig, gegenüber der Konkurrenz durchsetzen, indem er von Anfang an das Feld anführte und seinen Vorsprung beim Radfahren, ebenso wie beim Laufen vergrößern konnte. Er gewann vor dem zweit Platzierten, Rico Liebesch (2001) vom Team HWG Gedern und dritter wurde Marcel Christhofen vom TV Windecken.
Über die Sprint Distanz gewann Christian Ries (1997), ebenfalls vom ADAC Sportclub Main- Kinzig mit einer Endzeit von 59.01min souverän vor dem, für den TV Bad Orb startenden, Jörn Gabler (1985) der eine Zeit von 1:00:15 Stunden benötigte. Dritter wurde Uwe Hauke (1965), der für die Eintracht Frankfurt in 1:04:28 Stunden ins Ziel lief. Der erst 17- Jährige Christian konnte, ebenfalls wie sein Bruder, das Feld von Anfang an anführen und ließ sich seine Position auch nicht mehr abnehmen. Angekommen im Ziel sprach er von seinem ersten Ligastart für die 3.Hessenliga des ADAC Sportclub Main- Kinzig, der einen Tag zuvor in Fritzlar stattfand. Ries rechnete nicht mit einer solch guten Leistung am heutigen Tag und bedankte sich bei seinen Vereinskammeraden für das Anfeuern.
2015_Charitytri (1)
Niklas Ries

2015_Charitytri (2)
Christian Ries


Hinterlasse einen Kommentar

3. Hessenliga Herren in Fritzlar

Wie auch die Seniorenmannschaft konnte die 1. Herrenmannschaft des „ADAC Triathlonclub Main-Kinzig“, einer Abteilung des „ADAC Sportclub Gelnhausen e.V.“, letztes Jahr in eine nächst höhere Liga aufsteigen und startete diesen Samstag somit erstmals in der 3. Hessenliga.
Die Mannschaft, angetreten mit Fabian Kögel, Christian Ries, Patrick Bungert und Joschka Khaniani erkämpfte sich einen starken 5. Platz. Es musste ein Swim&Run (300 Meter schwimmen, 2,5 km Laufen) und eine anschließende Sprintdistanz in hügeligem Gelände (750 Meter Schwimmen, 25 Kilomter Radfahren und 5 Kilometer laufen) absolviert werden. Die Mannschaft kommt somit dem Minimalziel, dem Klassenerhalt, einen großen Schritt trotz Sturz (mit glücklicherweise keinen ernsthaften Verletzungen) näher. Erster wurden die Triathleten aus ASC Darmstadt e.V. gefolgt vom TV Bad Orb und TSV Viernheim.
2015_Triathlon_Fritzlar (6)