ADAC triathlonclub main-kinzig

Abteilung des ADAC sportclub gelnhausen e.v.


Hinterlasse einen Kommentar

Celticman 2016

Swim & Run sowie Sprinttriathlon – beides mussten die Damen des ADAC Triathlonclubs am Wochenende in Nordhessen bestreiten. Dazu muss gesagt werden, dass Maria Rivas, Heike Eger und Ramona Walz aufgrund von Verletzung und Krankheit weiterer Teammitglieder nur zu Dritt an den Start gingen. Vier Damen werden für jeden Ligawettkampf normalerweise eingeplant. Davon müssen drei das Ziel erreichen, um in der Liga gewertet zu werden.
Die 1. und 2. Hessenliga der Herren und Damen startete ab 10:30 Uhr mit 400m Swim und 2500m Run in einem schnellen Tempo in und um die Stockelache bei Borken. Dieser erste Wettkampf verlief für die ADAC-Damen nicht so optimal wie der ab 13 Uhr folgende Sprinttriathlon. Nach dem Sprintriathlon erfuhren sie, dass sie sich von Platz 10 nach dem Swim & Run Platz 8 erkämpft hatten. Scheinbar konnten die Damen besser auf dem Rad punkten. Außerdem konnten Heike Eger und Maria Rivas noch einige Konkurrentinnen während des zielführenden 5 km Laufs einholen. Heike Eger zeigte im Sprinttriathlon ihre Laufstärke, die sie während des Swim&Runs aufgrund von Magenbeschwerden noch nicht ausspielen konnte.
Nach der Auszählung der Punkte beider Wettkämpfe musste sich der ADAC leider doch mit Gesamtplatz 10 zufrieden geben.
2016_Celticman

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Damenteam mit geschlossen guter Leistung

Vorm Schwimmstart v.l.: Tina Krieg, Laura-Sophie Usinger, Ramona Walz, Kristina Mank

Vorm Schwimmstart v.l.: Tina Krieg, Laura-Sophie Usinger, Ramona Walz, Kristina Mank

Am 17.07. startete das Damenteam des ADAC clubs beim vorletzten Rennen der Saison. Es stand der Celticman in Neuental auf dem Programm. Um vier Uhr war die Nacht vorbei, da die Reise bereits um 5 Uhr begann. Um halb neun fiel der Startschuss. Gestartet wurde im Wasser. Bei wiedrigen Bedingungen absolvierten Kristina Mank, Ramona Walz, Tina Krieg und Laura-Sophie Usinger zunächst die 750m im angrenzenden See, bevor es bei Regen auf die 20km lange, durchaus anspruchsvolle Radstrecke ging, auf der einige Höhenmeter zu überwinden waren. Zeitgleich gingen Ramona, Kristina und Laura-Sophie auf die abschließenden 5 km-Strecke. Nach 1:2649 (Kristina), 1:27:37 (Ramona) und 1:28:02 (Laura-Sophie), 1:32:59 (Tina) erreichten alle Damen ausgepowert und glücklich das Ziel. Mit einer geschlossen guten Leistung sammelte das Team in der 2. Hessenliga weiter Punkte.