ADAC triathlonclub main-kinzig

Abteilung des ADAC sportclub gelnhausen e.v.


Hinterlasse einen Kommentar

Saisonabschluss der ADAC Triathleten in Alzenau

Am Sonntag, 13.09.2015 starteten 6 Athleten/innen des ADAC Triathlonclub Main-Kinzig zur 19. Auflage des Alzenau Triathlon.

Bei Wassertemperaturen unter 20 Grad wurden 550m im Meerhofsee zurückgelegt, ehe es auf die 19,8km lange Radstrecke rund um Alzenau, Wasserlos und Kahl ging. Ein besonderes Erlebnis war der Zieleinlauf im Stadion, nachdem die Athleten 5km im Unterwald von Alzenau zurückgelegt hatten.

Unter dem freudigen Empfang der mit dem Rad angereisten Teamkollegen Oliver Fink, Falko Linke und Torsten Röll traf Michael Rademacher nach sagenhaften 1:05h im Ziel ein und konnte damit Platz 4 seiner Altersklasse belegen.

Gefolgt von Ramona Walz (1:19h), Heike Eger (1:22h), Miriam Müller (1:24h), Michael Keim (1:29h) und Gabi Lustig (1:31h).
2015_Alzenau

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Triathlon Saisonabschluss in Rodgau für ADAC-Damen

Am vergangenen Sonntag fand der letzte Liga-Wettkampf der Saison für die Damenmannschaft des ADAC-Triathlonclub im Rodgau beim Gastgeber TSV Dudenhofen statt.

Hier galt es für die Athletinnen die Olympische Distanz zu bewältigen, das bedeutete 1400 Schwimmen, 40 km Rad und 10 km Laufen. Bei kühlen Wassertemperaturen am Morgen, viel Gegenwind auf dem Rad und Mittagshitze auf der Laufstrecke kämpften die ADAC-Damen zum Saisonabschluss um ihre persönliche Bestzeit. Unter großem Jubel ihrer mitgereisten Vereinskameraden liefen Ramona Walz, Tina Mank, Heike Eger und Steffi Kraus im Ziel ein und beendeten den Wettkampf mit Platz 11 als Mannschaftsergebnis.

Die Damenmannschaft des ADAC-Triathlonclub Gelnhausen gratuliert den Aufsteiger-Teams Ihrer Liga und freut sich schon auf die kommende Saison 2016.

2015_Dudenhofen

2015_Dudenhofen1


Hinterlasse einen Kommentar

Ries-Brüder siegen in Darmstadt

Darmstadt – Arheiligen, vergangenes Wochenende, gingen zum 24. Arheiligen – Mühlchen Triathlon 400 sportsüchtige Athleten an den Start. Angeboten wurde eine Klassische Version mit 400m Schwimmen, 17km Cross- Radfahren und 5km Laufen, außerdem eine XS Version mit 150m Schwimmen, 8,5km Cross- Radfahren und 2,5km Laufen, welche der Jugenddistanz ähnelte, abweichend von 300m Schwimmen.

Über die Klassische Distanz ging Christian Ries (Jahrgang 1997), startend für den ADAC Sportclub Gelnhausen, an den Start, der von der ersten Sekunde an das Feld beim Schwimmen anführte und seine Position über die Radstrecke, bis hin zum Laufen verteidigen konnte. Christian siegte mit einer Zeit von 54:46min vor dem Zweitplazierten, Michael Breideband (Jahrgang 1973) mit einer Zeit von55:29min, welcher drei Wochen zuvor bei einem Sprinttriathlon in Mörfelden- Walldorf noch deutlich vor Christian lag. Er konnte außerdem seinen Titel verteidigen, denn er gewann im vorigen Jahr zum ersten Mal diesen Wettkampf gegen ausschließlich Erwachsene. Dritter wurde Michael Waraus (Jahrgang 1964).

Auf der Jugenddistanz konnte sich Niklas Ries (Jahrgang 2000), ebenfalls für den ADAC Sportclub Gelnhausen startend, durchsetzen mit über 1:30min Vorsprung auf den Zweitplazierten, Mika Keßler (Jahrgang 2003), sicherte sich Niklas als Führender des kompletten Renngeschehens den ersten Platz und war mit einer Zeit von 32:55min schneller als der Sieger der XS Variante, obwohl dieser 150m weniger zu Schwimmen hatte. Dritter in der Jugendwertung wurde Tim Weichert (Jahrgang 2002).

Für die beiden Brüder ein Doppel- Erfolg und eine weitere Motivation den Sport Triathlon weiter zu betreiben und sich zu verbessern.

2015Mühlchen_Triathlon


Hinterlasse einen Kommentar

Ironman Frankfurt 2015

Es sollte eine an diesem Tag nicht nur ein Triathlon aus Schwimmen, Rad & Laufen werden, sondern zusätzlich noch Du gegen die Distanz, Dich & die tropische Hitze.
Gegen Ende der zweiten Disziplin wurde klar, dass es für Agegrouper kein Tag für neue Bestzeiten wird und so folgte der Wechsel in die Laufschuhe unter tropischen Bedingungen.
Nun wurde klar, warum Veranstalter wie auch das DRK reichlich Bedenken geäußert hatten.
Das neue Ziel war: glücklich den Ironman finishen.
Dies gelang Tilo Sigmund mit einer Gesamtzeit von 11:43 h (1:11/ 5:14/ 5:11) und Fabian Kögel in 11:46 h (1:20/ 5:56/ 4:22).
Besondere Unterstützung bekamen die zwei Ironmänner von ihren Teammitgliedern des ADAC Triathlon Verein Gelnhausen.

Tilo beim Gang aus dem See:
2015_IM_Tilojoggen
Die Laufstrecke rund um den Main:
2015_IM_Laufstrecke
Fabian beim Zieleinlauf:
2015_IM_Fabian


Hinterlasse einen Kommentar

Triathlon Seligenstadt 2015

Am Sonntag, 14.06.2015 starteten unsere beiden Damen Steffi Kraus (AK40) und Heike Eger (AK30) beim 24. Seligenstädter Triathlon.
Als Erstteilnehmer dieses Wettkampfes gab es vor dem Start einige Fragezeichen in den Köpfen.
Eine Zeitnahme ohne Transponder? Und wo sind denn die Radständer? Kommen die noch oder legen wir das Rad auf die Wiese?
Ja, es war durchaus ungewohnt, aber gerade dies machte den Seligenstädter Triathlon so urig und charmant.
Die Zeit wird noch manuell im Ziel erfasst und Radständer werden hier überbewertet.
Trotz all dieser Leichtigkeit der Veranstalter, bleibt die Anstrengung für die Teilnehmer dieselbe:
Geschwommen wurden 700 m Schwimmen im Badesee Mainflingen. Hier konnte Steffi im ersten Drittel mitziehen und sich zügig auf die Radstrecke begeben. Die 18 km lange Radstrecke führte über eine Wendepunktstrecke der für den Autoverkehr gesperrten L2310.
Hier gelang es Heike die verlorene Schwimmzeit aufzuholen und einige schnellere Schwimmer/innen hinter sich zu lassen.
Recht dicht beeinander begaben sich unsere beiden Triathletinnen auf die 5km lange Laufstrecke durch den meist schattigen Seligenstädter Wald.
Herzlich wurden die beiden im Ziel von den Vereinskammeraden/innen empfangen, die schon auf der Strecke supporttechnisch alles dafür gaben, dass das Ziel schneller erreicht wurde.
Heike Eger konnte mit einer Zeit von 01:20h den 4.Platz ihrer Altersklasse belegen. Dicht gefolgt von Steffi Kraus, die mit einer Zeit von 01:22h den 2.Platz ihrer Altersklasse und somit das Treppchen belegen.

2015_Seligenstadt


Hinterlasse einen Kommentar

Winterlaufserie Seligenstadt

2015_Winterlaufserie_Seligenstadt

Thorsten Roell und Ramona Walz nahmen an der 38. Winterlaufserie in Seligenstadt teil. 4 Crossläufe durch Wald und Schlamm, aber relativ flach, konnten am 15.11., 20.12., 17.1. und am 21.2. bestritten werden.

Die 3 besten Läufe gehen in die Wertung ein. Gewertet werden alle Serienläufer, die vor dem Athlet das Ziel passieren. Diese „Punkte“ werden am Ende des 4. Laufes zusammen gezählt. Um so weniger Punkte man erhält, um so besser ist die Platzierung.

Ramona und Thorsten nahmen am Ende der Serie beide den 1. Platz in ihrer Altersklasse ein und erhielten einen Gutschein.