ADAC triathlonclub main-kinzig

Abteilung des ADAC sportclub gelnhausen e.v.


Hinterlasse einen Kommentar

Bronze für ADAC Triathlonclub bei Rad am Ring

25km, 560 Höhenmeter, 83 Kurven, 17% Steigung vom Karussell bis zur Hohen Acht.
Das ist die Nordschleife, liebevoll auch „Grüne Hölle“ genannt, auf der einmal im Jahr das legendäre Rad am Ring stattfindet.

„Ich fahre ein Radrennen zu Ehren meines verstorbenen Kollegen und Sebamed Racing Team-Fahrers Ronald Herscher“, so Heike Eger, bevor sie bei Rad am Ring ihr erstes Radrennen nach 25km in 0:59:31h als 6.Frau und 3. Frau ihrer Altersklasse beendete.

Die ADAC Triathlonclub Main-Kinzig-Triathletin kannte den Kurs bislang nur auf 4 Rädern, auf 2 Rädern eine völlig neue Erfahrung.

„Ohne 3 Operationen und Sportpausen innerhalb von 7 Monaten wäre sicherlich Silber möglich gewesen, aber 4 Wochen nach einer Operation wieder auf dem Rad sitzen zu können, ist für mich Freude genug.“ so Eger.

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

ADAC-Triathletin Heike Eger beim Allgäu-Triathlon

KALT statt KULT witzelte man dieses Jahr beim Allgäu-KULT-Triathlon in Immenstadt.
Heike Eger hatte auf der Mitteldistanz (1,9km Swim – 80km Bike – 21,5km Run) immer wieder mit Regenschauern und kühlem Wind zu kämpfen. Die knackige Rad- und Laufstrecke mit über 1300 Höhenmetern sorgten jedoch für eine gute Durchblutung, sodass sie letztendlich als 22ste Frau (Platz 8 der AK) in 5:50h finishen konnte.
Für Heike Eger die zweite Mitteldistanz, bei der sie sich besonders über die Halbmarathonzeit von 1:45h freute.
2016_AllgaeuKult


Hinterlasse einen Kommentar

Ries-Brüder siegen in Darmstadt

Darmstadt – Arheiligen, vergangenes Wochenende, gingen zum 24. Arheiligen – Mühlchen Triathlon 400 sportsüchtige Athleten an den Start. Angeboten wurde eine Klassische Version mit 400m Schwimmen, 17km Cross- Radfahren und 5km Laufen, außerdem eine XS Version mit 150m Schwimmen, 8,5km Cross- Radfahren und 2,5km Laufen, welche der Jugenddistanz ähnelte, abweichend von 300m Schwimmen.

Über die Klassische Distanz ging Christian Ries (Jahrgang 1997), startend für den ADAC Sportclub Gelnhausen, an den Start, der von der ersten Sekunde an das Feld beim Schwimmen anführte und seine Position über die Radstrecke, bis hin zum Laufen verteidigen konnte. Christian siegte mit einer Zeit von 54:46min vor dem Zweitplazierten, Michael Breideband (Jahrgang 1973) mit einer Zeit von55:29min, welcher drei Wochen zuvor bei einem Sprinttriathlon in Mörfelden- Walldorf noch deutlich vor Christian lag. Er konnte außerdem seinen Titel verteidigen, denn er gewann im vorigen Jahr zum ersten Mal diesen Wettkampf gegen ausschließlich Erwachsene. Dritter wurde Michael Waraus (Jahrgang 1964).

Auf der Jugenddistanz konnte sich Niklas Ries (Jahrgang 2000), ebenfalls für den ADAC Sportclub Gelnhausen startend, durchsetzen mit über 1:30min Vorsprung auf den Zweitplazierten, Mika Keßler (Jahrgang 2003), sicherte sich Niklas als Führender des kompletten Renngeschehens den ersten Platz und war mit einer Zeit von 32:55min schneller als der Sieger der XS Variante, obwohl dieser 150m weniger zu Schwimmen hatte. Dritter in der Jugendwertung wurde Tim Weichert (Jahrgang 2002).

Für die beiden Brüder ein Doppel- Erfolg und eine weitere Motivation den Sport Triathlon weiter zu betreiben und sich zu verbessern.

2015Mühlchen_Triathlon


Hinterlasse einen Kommentar

Triathlon Seligenstadt 2015

Am Sonntag, 14.06.2015 starteten unsere beiden Damen Steffi Kraus (AK40) und Heike Eger (AK30) beim 24. Seligenstädter Triathlon.
Als Erstteilnehmer dieses Wettkampfes gab es vor dem Start einige Fragezeichen in den Köpfen.
Eine Zeitnahme ohne Transponder? Und wo sind denn die Radständer? Kommen die noch oder legen wir das Rad auf die Wiese?
Ja, es war durchaus ungewohnt, aber gerade dies machte den Seligenstädter Triathlon so urig und charmant.
Die Zeit wird noch manuell im Ziel erfasst und Radständer werden hier überbewertet.
Trotz all dieser Leichtigkeit der Veranstalter, bleibt die Anstrengung für die Teilnehmer dieselbe:
Geschwommen wurden 700 m Schwimmen im Badesee Mainflingen. Hier konnte Steffi im ersten Drittel mitziehen und sich zügig auf die Radstrecke begeben. Die 18 km lange Radstrecke führte über eine Wendepunktstrecke der für den Autoverkehr gesperrten L2310.
Hier gelang es Heike die verlorene Schwimmzeit aufzuholen und einige schnellere Schwimmer/innen hinter sich zu lassen.
Recht dicht beeinander begaben sich unsere beiden Triathletinnen auf die 5km lange Laufstrecke durch den meist schattigen Seligenstädter Wald.
Herzlich wurden die beiden im Ziel von den Vereinskammeraden/innen empfangen, die schon auf der Strecke supporttechnisch alles dafür gaben, dass das Ziel schneller erreicht wurde.
Heike Eger konnte mit einer Zeit von 01:20h den 4.Platz ihrer Altersklasse belegen. Dicht gefolgt von Steffi Kraus, die mit einer Zeit von 01:22h den 2.Platz ihrer Altersklasse und somit das Treppchen belegen.

2015_Seligenstadt


Hinterlasse einen Kommentar

ADAC Triathlonclub: Woogsprint in Darmstadt – Auftakt 2. Hessenliga Damen

Am Sonntag startete der Sprint mit einem Startsprung ins kühle Nass, um 750 m im Freiwasser zu bewältigen. Maja Wiemann, die ihren ersten Triathlon bestritt, verlies das Wasser über die Brücke in die Wechselzone als eine der ersten Schwimmerinnen. Als nächste Teamkollegin folgte Ramona Walz, darauf Steffi Kraus, dicht gefolgt von Miriam Müller. Die ADAC-Damen wechselten locker auf die 20 Radkilometer, die auch jede von ihnen in einer Zeit von 38 bis 42 Minuten zurück legte. Schließlich folgte der etwas kräftezehrende Wechsel auf die 5 km Laufstrecke. Laufen ist nicht die beste Disziplin der 4 Starterinnen. Andere Teamkolleginnen wie Ramona Kraft und Kristina Mank hätten in dieser dritten Disziplin besser Punkten können. Trotzdem kamen alle 4 Damen erfolgreich ins Ziel. Ihre Zeiten inklusive Wechsel waren: Steffi Kraus 1:37:18, Miriam Müller 1:33:39, Ramona Walz 1:23:30, Maja Wiemann 1:24:15. Besonders hervorzuheben ist außerdem der motivierende Support einiger Vereinskollegen und einer weiteren Teamkollegin, Heike Eger, die sich mit dem Rennrad auf den Weg nach Darmstadt machten, um gemeinsam mit den Starterinnen den Auftakt der 2. Hessischen Damenliga zu feiern. Leider konnte eine weitere Teamkollegin, Sonja Ludwig, aufgrund einer Verletzung nicht anwesend sein. Nach diesem für die Damen erfolgreichen Auftakt blicken alle erwartungsvoll auf das nächste Rennen der Liga in zwei Wochen in Bruchköbel auf der Olympischen Distanz.

2015_Darmstadt_Frauen (1)
Der Sprung ins kühle Nass vor den 750 Meter schwimmen.

2015_Darmstadt_Frauen (2)
Die Fans zum Anfeuern.

2015_Darmstadt_Frauen (17)

Damenmannschaft des Vereins glücklich im Ziel.


Hinterlasse einen Kommentar

Ries – Brüder holen Doppelsieg beim 4. Charity Triathlon in Büdingen

Zum 4. Mal fand am vergangenen Wochenende der Charity Triathlon in Büdingen statt. Mit über 200 Teilnehmern und vielen Zuschauern war die Veranstaltung gut besucht. Um neun Uhr fiel der erste Startschuss der Schüler und Jugend (350m Schwimmen/10km Radfahren/2,5km Laufen), im Anschluss der Startschuss für die Teilnehmer der Olympischen Distanz (1050m Schwimmen/38km Radfahren/10km Laufen), danach starteten die Teilnehmer der Power Distanz (750m Schwimmen/29km Radfahren/7,5km Laufen) und zu guter Letzt die Starter der Sprint Distanz (550m Schwimmen/20km Radfahren/5km Laufen).
In der Jugend konnte sich Niklas Ries (Jahrgang 2000), vom ADAC Sportclub Main- Kinzig, gegenüber der Konkurrenz durchsetzen, indem er von Anfang an das Feld anführte und seinen Vorsprung beim Radfahren, ebenso wie beim Laufen vergrößern konnte. Er gewann vor dem zweit Platzierten, Rico Liebesch (2001) vom Team HWG Gedern und dritter wurde Marcel Christhofen vom TV Windecken.
Über die Sprint Distanz gewann Christian Ries (1997), ebenfalls vom ADAC Sportclub Main- Kinzig mit einer Endzeit von 59.01min souverän vor dem, für den TV Bad Orb startenden, Jörn Gabler (1985) der eine Zeit von 1:00:15 Stunden benötigte. Dritter wurde Uwe Hauke (1965), der für die Eintracht Frankfurt in 1:04:28 Stunden ins Ziel lief. Der erst 17- Jährige Christian konnte, ebenfalls wie sein Bruder, das Feld von Anfang an anführen und ließ sich seine Position auch nicht mehr abnehmen. Angekommen im Ziel sprach er von seinem ersten Ligastart für die 3.Hessenliga des ADAC Sportclub Main- Kinzig, der einen Tag zuvor in Fritzlar stattfand. Ries rechnete nicht mit einer solch guten Leistung am heutigen Tag und bedankte sich bei seinen Vereinskammeraden für das Anfeuern.
2015_Charitytri (1)
Niklas Ries

2015_Charitytri (2)
Christian Ries


Hinterlasse einen Kommentar

Zweiter Einsatz des ADAC Triathlon Senioren-Teams in der 1. Hessenliga

Beim traditionellen V-Card Triathlon in Viernheim vergangenen Samstag, ging für die Seniorenmannschaft des ADAC sportclub Gelnhausen die Saison in der 1. Hessenliga in die zweite Runde. Der Wettkampf wurde über die olympische Distanz ausgetragen. Dabei wurden zunächst 1,5 km im Hembacher Wiesensee geschwommen. Danach ging es über eine 40 km lange, mit giftigen Steigungen gespickte Radstrecke über die Ausläufer des Odenwalds zum Waldstadion in Viernheim. Hier musste zum Abschluss in und um das Stadion eine 10 km Laufstrecke absolviert werden.
Die Teammitglieder erzielten dabei folgende Ergebnisse (von l. n. r) Torsten Röll (2:31:42) Mario Mühlbauer (2:56:08), Oliver Fink (2:32:56) und Carsten Stockmann (2:57:23).

2015VR_cardUnbenannt