ADAC triathlonclub main-kinzig

Abteilung des ADAC sportclub gelnhausen e.v.


Hinterlasse einen Kommentar

Challenge Walchsee

Am vergangenen Sonntag startete die ADAC Triathletin Heike Eger zu ihrer dritten Mitteldistanz am Walchsee in Kaiserwinkl/Österreich. Bei einer traumhaften Kulisse, einem anspruchsvollem Kurs und angenehmen Temperaturen waren 1,9km zu schwimmen, 90km Rad zu fahren und 21km zu laufen.
Nach 5:38h erreichte Heike Eger die Ziellinie und konnte damit ihre zuletzt erreichte Mitteldistanzzeit um 12 Minuten verbessern.
Heike Eger gratuliert an dieser Stelle besonders Florian Brosch (TV Bad Orb / Team Spessartchallenge) zum Europameister-Titel, Michael Lik (TV Bad Orb / Team Spessartchallenge) zum 3.Platz der EM-AK sowie Julia Ertmer (TV Bad Orb / Team Spessartchallenge), der Vize-Europameisterin.2016_walchsee_heike


Hinterlasse einen Kommentar

ADAC-Triathletin erfolgreich in Ediger-Eller

2016_FeuerwehrlaufHP01Bei sommerlichen Temperaturen von über 30 Grad und strahlend blauem Himmel erreichte die ADAC-Triathletin Heike Eger (FFW Gelnhausen-Mitte) beim 10km-Feuerwehrlauf in Ediger-Eller als 2. Frau in 51:54 Min. die Ziellinie. Die bergige Strecke durch die Weinberge von Ediger-Eller weist 125 Höhenmeter auf, belohnt jedoch mit einem wundervollen Blick auf das Moseltal.
Heike Eger, die erst vergangenen Sonntag auf der Triathlon-Mitteldistanz im Allgäu startete, kämpfte noch mit müden Beinen, freute sich demnach umso mehr, dass sie die Feuerwehrcupwertung gewinnen konnte.
Diese setzt sich zusammen aus den Feuerwehrläufen in Mörfelden-Waldorf, Michelbach und Ediger-Eller.


Hinterlasse einen Kommentar

ADAC-Triathletin Heike Eger beim Allgäu-Triathlon

KALT statt KULT witzelte man dieses Jahr beim Allgäu-KULT-Triathlon in Immenstadt.
Heike Eger hatte auf der Mitteldistanz (1,9km Swim – 80km Bike – 21,5km Run) immer wieder mit Regenschauern und kühlem Wind zu kämpfen. Die knackige Rad- und Laufstrecke mit über 1300 Höhenmetern sorgten jedoch für eine gute Durchblutung, sodass sie letztendlich als 22ste Frau (Platz 8 der AK) in 5:50h finishen konnte.
Für Heike Eger die zweite Mitteldistanz, bei der sie sich besonders über die Halbmarathonzeit von 1:45h freute.
2016_AllgaeuKult


Hinterlasse einen Kommentar

Celticman 2016

Swim & Run sowie Sprinttriathlon – beides mussten die Damen des ADAC Triathlonclubs am Wochenende in Nordhessen bestreiten. Dazu muss gesagt werden, dass Maria Rivas, Heike Eger und Ramona Walz aufgrund von Verletzung und Krankheit weiterer Teammitglieder nur zu Dritt an den Start gingen. Vier Damen werden für jeden Ligawettkampf normalerweise eingeplant. Davon müssen drei das Ziel erreichen, um in der Liga gewertet zu werden.
Die 1. und 2. Hessenliga der Herren und Damen startete ab 10:30 Uhr mit 400m Swim und 2500m Run in einem schnellen Tempo in und um die Stockelache bei Borken. Dieser erste Wettkampf verlief für die ADAC-Damen nicht so optimal wie der ab 13 Uhr folgende Sprinttriathlon. Nach dem Sprintriathlon erfuhren sie, dass sie sich von Platz 10 nach dem Swim & Run Platz 8 erkämpft hatten. Scheinbar konnten die Damen besser auf dem Rad punkten. Außerdem konnten Heike Eger und Maria Rivas noch einige Konkurrentinnen während des zielführenden 5 km Laufs einholen. Heike Eger zeigte im Sprinttriathlon ihre Laufstärke, die sie während des Swim&Runs aufgrund von Magenbeschwerden noch nicht ausspielen konnte.
Nach der Auszählung der Punkte beider Wettkämpfe musste sich der ADAC leider doch mit Gesamtplatz 10 zufrieden geben.
2016_Celticman


Hinterlasse einen Kommentar

ADAC-Triathleten erfolgreich bei Challenge Heilbronn

Am vergangenen Wochenende gingen 4 Athleten/innen des ADAC Triathlonclub Main-Kinzig bei der Deutschen Meisterschaft Mitteldistanz der Challange Heilbronn an den Start. Kurzfristig wurde aufgrund des hohen Wasserstandes und der damit verbundenen schlechten Wasserqualität des Neckars aus dem Triathlon ein Duathlon. Anstelle von 1,9km Schwimmen mussten die Athleten nun 5km laufen, 90km radfahren und nochmals 21km laufen. Eine deutlich höhere Belastung für den Bewegungsapparat, was sich auch Heike Eger anders erhoffte, die ihre erste Mitteldistanz zurücklegte. Unter dem energievollem Anfeuern der Vereinskollegin Maja Wiemann erreichte Fabian Kögel nach 05:05:14h als Erster der Mannschaft das Ziel. Gefolgt von Ramona Walz in 05:51:41 und Heike Eger in 05:54:24.

Tilo Sigmund musste aufgrund eines technischen Raddefektes das Rennen beenden.

Die Athleten gratulieren an dieser Stelle ganz besonders Julia Ertmer vom TV Bad Orb Team Spessartchallenge zu ihrer Zielzeit von 04:35:41 und der Deutschen Meisterin in der Altersklasse auf der Mitteldistanz.2016_Heilbronn


Hinterlasse einen Kommentar

ADAC Triathleten geehrt

Zum Jahresempfang mit Sportlerehrung hatte der „ADAC Sportclub Gelnhausen“ mit seinen vier Abteilungen für Motorsport, Motorboote, Segeln/Surfen und Triathlon in die ehemalige „fürstliche Remise“ in Mittel-Gründau eingeladen. Bereits zum siebten Mal feierten etwa 80 Clubmitglieder in der festlich dekorierten Remise und wurden wie in den Vorjahren durch das Team von Svetlana Hermann unter Führung von Martina Dreßbach bestens bewirtet.

2016-02-21 sc JE P1050106 Triath alle Aus mini

(vordere Reihe von links)
Maria Rivas,
Steffi Kraus,
Ramona Walz,
Miriam Müller,
Heike Eger,
Abteilungsvorsitzender Oliver Fink,
Kristina Mank,
Ramona Kraft,
Carsten Stockmann,
Diana Fink,

(hintere Reihe von links)
Sonja Ludwig,
Fabian Kögel,
Stephan Kandelhardt,
Bernd Reußwig,
Falko Linke,
Nicolas Bresan,
Martin Auerbach.


Hinterlasse einen Kommentar

Saisonabschluss der ADAC Triathleten in Alzenau

Am Sonntag, 13.09.2015 starteten 6 Athleten/innen des ADAC Triathlonclub Main-Kinzig zur 19. Auflage des Alzenau Triathlon.

Bei Wassertemperaturen unter 20 Grad wurden 550m im Meerhofsee zurückgelegt, ehe es auf die 19,8km lange Radstrecke rund um Alzenau, Wasserlos und Kahl ging. Ein besonderes Erlebnis war der Zieleinlauf im Stadion, nachdem die Athleten 5km im Unterwald von Alzenau zurückgelegt hatten.

Unter dem freudigen Empfang der mit dem Rad angereisten Teamkollegen Oliver Fink, Falko Linke und Torsten Röll traf Michael Rademacher nach sagenhaften 1:05h im Ziel ein und konnte damit Platz 4 seiner Altersklasse belegen.

Gefolgt von Ramona Walz (1:19h), Heike Eger (1:22h), Miriam Müller (1:24h), Michael Keim (1:29h) und Gabi Lustig (1:31h).
2015_Alzenau